Weinbau Frederic Fourre

Weinbau Frederic Fourre - Weine online bestellen

Man hört es schon am Namen, ja, Frédéric Fourré ist Franzose. Genauer gesagt Pariser.
Und der einzige französisch-sächsische oder sächsisch-französische Winzer mit einem eigenen Weinberg hier in Sachsen. Er ist 1971 im Zentrum von Paris geboren und lebt schon seit 1998 in Dresden.
Zuerst arbeitete er zehn Jahre als Sommelier im Hotel Kempinski, Taschenbergpalais, in Dresden, wo er sich intensiv mit dem sächsischen Wein beschäftigt hat, von dessen Existenz man in Frankreich gar nichts wusste.

Aber nur das theoretische Wissen um den Weinbau reichte ihm nicht. Nach seinem Treffen mit dem begeisternden Winzer Philippe Blanck im Alsace und seinem Kontakt auch zu den ansässigen Winzern, war sein Interesse an der Herstellung der Weine und dem Weinbau so tark geworden, dass er 2002 drei kleine Terrassen übernahm, dessen Jahresproduktion in einem französischen Haushalt mit Freunden auch ohne Verkauf geleert wurde.

Mittlerweile sind es mehr als drei Terrassen.
0,8 Hektar in der Spitzenlage "Goldener Wagen", direkt zwischen dem Bismarckturm und dem Spitzhaus in Radebeul, werden von dem mittlerweile hauptberuflichen Winzer in mühevoller Kletter- und Handarbeit gehegt und gepflegt. Denn nur die besten und hochwertigsten Trauben von gesunden Rebstöcken können die besten Weine ergeben.
Er baut 10 verschiedene Sorten an: Müller-Thurgau, Gutedel, Grauburgunder, Weißburgunder, Scheurebe, Traminer, Riesling, Spätburgunder und Morio-Muskat. Von manchen wie dem Gutedel zum Beispiel gibt es nur 600 Flaschen.

Frédéric hat seine Weine jedes Jahr schon in Gedanken geplant. Deswegen wird auch beim Ausbau nichts dem Zufall überlassen, wobei natürlich die Gegebenheiten des Jahrgangs immer berücksichtigt werden, denn das Wichtigste für den Franzosen ist die Harmonie im Wein.
Deshalb sieht er auch die Möglichkeit Cuvées zu kreieren als Chance für exzellente und spannende Weine an und hält sich diese Tür für Experiment immer offen.

Sie werden bei vielen Weinen auch merken, dass er, ganz französisch, versucht den Geschmack des Terroirs, also des Bodens (ein verwitterter Syenit Granit) herauszuarbeiten, was ihnen eine größere Komplexität und Intensivität verleiht.

pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge
pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge
Weinbau Frédéric Fourré

Minimal Price: 14,00 14