Der Rheingau - weltbekanntes Weinbaugebiet

Der Rheingau ist ein Weinbaugebiet mit etwa 3200 ha Rebfläche. Etwa 500 hauptberufliche Winzer und eine stattliche Reihe renommierter Weingüter bewirtschaften den Hauptteil dieser Fläche zu über 80% mit Riesling und zu etwa 10 % mit Spätburgunder. Das Weinbaugebiet erstreckt sich westlich des Rheinknies bei Wiesbaden auf einem schmalen Streifen zwischen dem hier nach Westen fließenden Rhein und den nördlich davon gelegenen Höhen des Taunus.

Die Region wird im Westen durch Lorchhausen und im Osten durch Flörsheim am Main begrenzt. Besonderheiten sind der Lohrberger Hang im Stadtgebiet von Frankfurt am Main und der nördlichste Weinberg Hessens, der Böddiger Berg in Felsberg.

Geographische Lage:
Westlich des Rheinknies bei Wiesbaden zwischen Rhein und Taunus, von Wicker/Flörsheim am Main bis Lorchhausen am Rhein

Klima:
Sehr mild, wettergeschützt im Westen und Norden(Taunus), meist Südhänge

Böden:
Leichte Verwitterungsböden aus Schiefer, Quarzit, Kiesel und Sandsteinen in den höheren Lagen, tiefgründige, meist kalkhaltige Böden aus Sandlöss, Lehm und Ton in der Talsohle des Rheins

Rebfläche:
ca. 3200 ha, 1 Bereich, 10 Großlagen, 119 Einzellagen

Rebsorten:
Riesling, Spätburgunder

pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge
pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge
Rheingau

Minimal Price: 5,40 5.4